SEO/Google Optimierung - Warum und wozu?

Ob man es will oder nicht: Form follows (meistens) function

Es gibt viele Webdesigner auf dem Markt. Einige davon können so wunderschöne, ästhetische Designs entwickeln, dass einem die Spucke wegbleibt. Doch die Ästhetik einer Seite ist nur eines von mehreren Kriterien für íhren Erfolg. Nicht selten steht ein Design oder ein Konzept dem Erfolg sogar im Wege. Google kann nicht gucken – deswegen ist es Google und anderen Suchmaschinen egal, wie bahnbrechend das Design einer Website ist. Aber Google kann lesen!  Google mag Struktur, Informationen und mag Texte: genau das, was Ihre Kunden auch erwarten.

Daher: Google, Bing und Co schon beim Konzept berücksichtigen

Für die Kundengewinnung jedes Unternehmens ist es wichtig, beim weltweit meistgenutzten Suchdienst einen hohen Rang zu belegen. Das allerschönste Webdesign der Welt bringt gar nichts, wenn es irgendwo in den Weiten des World Wide Web ein Dasein in kompletter Anonymität fristet.

Der wissbegierige Internet-Nutzer sucht selten nach einem bestimmten Unternehmen, sondern in den meisten Fällen nach einem Produkt- oder Leistungsangebot. Je relevanter Ihre Website zu einer Suchanfrage ist, umso höher der Rang bei den Suchdiensten.

Diese Relevanz lässt sich mittels einer SE / Google Optimierung beeinflussen, in dem Ihre Internetpräsenz inhaltlich, qualitativ sowie technisch an die Suchdienst-Algorithmen und Userwünsche angepasst und darauf folgend "bekannt gemacht" wird – damit Ihr Webauftritt keine "Nadel im Heuhafen" bleibt.

Erst, nachdem eine Website überhaupt gefunden wurde, kann sie auch gut gefunden werden!

Deswegen sollten dem Inhalt genauso viel Aufmerksamkeit geschenkt werden wie der Ästhetik – vielleicht sogar ein bißchen mehr..

Klasse vor Masse – die Devise für SEO, Google und Co.

Ihre Website wird von Beginn an Google-freundlich codiert, so dass einer guten Position nichts im Wege steht. Dabei vermeide ich unseriöse Praktiken wie Keyword-Spamming, Überoptimierung bis zur Unlesbarkeit oder Backlink-Handel und lege mehr Wert auf gut strukturierte Texte und Inhalte. Mein Hauptgebiet ist dabei die Onsite-Optimerung. Die Offsite-Optimierung, also das Marketing Ihre Website ist ein eigener Dienstleistungsbereich, der eher dauerhaft von einer seriösen Marketing-Agentur übernommen werden sollte.

Vorsicht Falle: Ein Anruf von Google

Vorsicht Falle: Ein Anruf von GoogleMit SEO-Spam per Mail hatte wohl fast jeder Websitebetreiber schon mal zu tun. In der Regel landen solche Mails direkt ungelesen im Spam-Ordner. Zwei meiner Kunden wurden allerdings Opfer einer Betrugsmasche, die an Dreistigkeit kaum zu überbieten ist: In beiden Fällen habe ich mit sehr viel Einsatz dafür gesorgt, dass die Websites in ihrem Metier unter lokalem Bezug unter den ersten fünf Plätzen bei den Suchmaschinenergebnissen gelandet sind.  Nach etwa einem Jahr erhielten die Kunden einen Anruf. In einem Fall gab sich der Anrufer als "Ihre SEO-Agentur" aus, im anderen sogar als Mitarbeiter von Google persönlich. In beiden Fällen behaupteten die Betrüger, maßgeblich für die guten Suchpositionen verantwortlich zu sein, dass diese für das erste Jahr kostenfreie Leistung aber nun kostenpflichtig verlängert werden müsse, wenn die Website auch künftig so gut gefunden werden soll.  Es ist ihnen gelungen, meine Kunden zu einer Überweisung einer dreistelligen Summe zu überreden. Für eine Leistung, die natürlich nie erbracht wurde.

Sollten auch Sie solch einen Anruf bekommen, lassen Sie sich bitte nicht drauf ein und überweisen Sie vor allem kein Geld. Kontaktieren Sie Ihren Webdesigner. Google ist ein milliardenschweres Unternehmen und hauptsächlich an Ihrem Surfverhalten interessiert. Google wird Sie aber niemals anrufen.

Der wichtigste SEO-Lieferant sind Sie!

SEO hat nichts mit Trickserei oder Zauberei zu tun. Die Inhalte und Texte können von mir optimiert werden, aber liefern müssen Sie sie selbst. Wer nicht über sein Geschäft zu plaudern vermag, hat schlechte Karten. Wortkarger Website-Content ist im Nachteil. Ich kann natürlich verstehen, wenn ein Unternehmen seine Besucher nicht mit Texten erschlagen und übersichtlich bleiben möchte. Wer es nicht nötig hat, neue Kunden über die Internetpräsenz zu gewinnen, darf da auch gern drauf verzichten. Für Existenzgründer, die ihre Homepage zur Akquise benötigen gilt allerdings: Plappern, was das Zeug hält, denn am Anfang Ihrer Firemgründung kennt Sie noch niemand. Das Internet versteht sich nach wie vor als Informationsmedium und genau das ist die Kerbe, die man nutzen sollte.

Thematisch schlank bleiben

Schwerer haben es außerdem Unternehmen, die zuviel auf einmal anbieten. Besonders im Naturheil- und Entspannungsbereich kommt sowas nicht selten vor, da es in diesem Segment viele Fortbildungsangebote und unterschiedliche Methoden und Praktiken gibt. Da bietet ein Unternehmen auf ein und derselben Homepage sowohl Reiki, als auch Mediation, Coaching, Klangschalenmassage, Systemische Beratung und Supervision an. Und möchte natürlich in all diesen Bereichen von den Suchmaschinen gefunden werden.  Das ist bei einer Website mit durchschnittlichem Umfang kaum möglich. Konzentrieren Sie sich daher besser auf ein paar Hauptthemen, die Sie intensiver präsentieren. Am besten auf jene, die Ihnen voraussichtlich die meisten Kunden bringen.

Noch Fragen? Einfach anrufen: 0511 96 91 477-1
© bw 2017 · Webdesign Hannover
Limmerstraße 71 · 30451 Hannover
info[at]bartelweb.de
Foto: © I-vista / Pixelio