Webdesign-Glossar

PageRank (PR)

Algorithmus, der für die Suchmaschine Google entwickelt wurde, um die Qualität und Relevanz einer Website zu beurteilen und jene dementsprechend hoch oder niedrig in den Suchergebnissen zu positionieren. Gemessen wird von 1 bis 10. Dabei wird - vereinfacht formuliert -  davon ausgegangen, dass Websites, auf die durch eine hohe Anzahl Links von anderen Seiten verwiesen wird, qualitiv höherwertig sein müssen als Seiten, auf die nicht oder kaum verwiesen wird. Links von Seiten mit eigenem hohem PR werden dabei besser bewertet als Links von Seiten mit niedrigem PR. Während der PageRank früher ausschlaggebend für die Position (auch: Ranking) bei Google schien, hat die Bedeutung durch die Verbreitung von reinen Linktauschangeboten und käuflichen Links in den letzten Jahren nachgelassen und auch Websites mit niedrigem PageRank können hohe Positionen erreichen. Die völlig wahllose Sammlung von sogenannten Backlinks kann sogar zur Abwertung der Seite führen.

Bis 2016 konnte jeder Nutzer den PageRank von Websites noch mittels einer Toolbar für den Browser selbst überprüfen. Seitdem ist der PageRank nicht mehr öffentlich, wird von Google aber dennoch zur internen Berechnung eingesetzt.

© bw 2018 · Webdesign Hannover
Limmerstraße 71 · 30451 Hannover
info[at]bartelweb.de
Foto: © Janine / Pixelio